Home / Haus & Garten / Fassadenreinigung: Tipps und Tricks für eine saubere Fassade

Fassadenreinigung: Tipps und Tricks für eine saubere Fassade

Was fällt Ihnen zuerst ins Auge, wenn Sie an einem Gebäude vorbeigehen? Wahrscheinlich ist es die Fassade! Sie ist das Aushängeschild eines jeden Gebäudes und maßgeblich verantwortlich für den ersten Eindruck, den Gäste oder vorübergehende Personen von Ihnen gewinnen.

Eine saubere Fassade strahlt Professionalität, Eleganz und Wertschätzung aus. Umso wichtiger ist es deshalb, die Fassade regelmäßig zu reinigen und ihren Glanz zu bewahren. Mit einigen Tipps und Tricks kann Ihnen das ganz einfach gelingen.

Warum sollten Fassaden regelmäßig gereinigt werden?

Eine regelmäßige Fassadenreinigung trägt zur langfristigen Erhaltung des Gebäudes bei. Verschmutzungen wie Schmutz, Staub, Algen und Moos können die Fassade schädigen und zu Verfärbungen oder Defekten führen sowie den Wert der Immobilie deutlich mindern. Durch die Reinigung werden diese Ablagerungen entfernt und das Material geschont, was die Lebensdauer der Fassade verlängert.

Auch die Energieeffizienz eines Gebäudes kann durch eine bewachsene und schmutzige Fassade beeinträchtigt werden. Moose können unter anderem Wasser speichern und so dafür sorgen, dass die Wände Ihres Gebäudes nass werden und nur schwer trocknen. Dies führt nicht nur zu Pilzbefall, sondern auch dazu, dass die Temperatur im Inneren sinkt.

Des Weiteren hat eine saubere Fassade auch Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Bewohnenden des Gebäudes. Eine ansprechende und gepflegte Umgebung trägt dazu bei, dass sich Menschen in ihrer Umgebung wohl und willkommen fühlen.

Aber – warum sollte die Fassade nicht einfach einen Neuanstrich bekommen? Eine saubere Fassade ist um einiges nachhaltiger als ein Neuanstrich. Dieser würde viel mehr Materialien und Energie verbrauchen. Außerdem bleibt bei einer Fassadenreinigung die Bausubstanz erhalten und ist obendrein kostengünstiger und umweltfreundlicher.

Fassade

Mit gezielter Zustandsprüfung zur optimalen Reinigungsmethode

Bevor mit der Fassadenreinigung begonnen werden kann, sollten Sie zunächst den aktuellen Zustand der Fassade genau analysieren. Dabei sollten mögliche Verschmutzungen, Algen, Pilzbefall, Moose und andere Beschädigungen sorgfältig untersucht werden. Nur so können die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Fassade identifiziert und die passende Reinigungsmethode ausgewählt werden.

Je nach Art und Ausmaß der Verschmutzung sowie dem Fassadenmaterial kommen verschiedene Reinigungsmethoden infrage. Sie sollten deshalb unter anderem untersuchen, ob Ihre Fassade nur oberflächlich, z. B. durch Feinstaub, verschmutzt ist oder ob bereits Algen, Pilze oder Moose auf ihr wachsen. Ebenso sollten Sie die Bausubstanz überprüfen. Es könnte etwa sein, dass sich der Putz löst oder Sie Risse in der Fassade entdecken. Falls dies der Fall ist, sollten Sie erst einige Ausbesserungsmaßnahmen durchführen, bevor Sie mit der Reinigung beginnen.

Auf Grundlage Ihrer Zustandsprüfung können Sie dann die effektivste und schonendste Reinigungsmethode auswählen.

 5 Top-Methoden für eine saubere Fassade

Es gibt viele verschiedene Methoden, die Sie für Ihre Fassadenreinigung ausprobieren können. Wichtig ist jedoch wieder zu beachten, dass jede Fassade andere Ansprüche haben kann. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir Ihnen 5 Top-Methoden für eine schonende Fassadenreinigung zusammengestellt:

  1. Dampfreinigung: Bei der Dampfreinigung wird heißer Dampf mit hoher Temperatur und Druck auf die zu reinigende Fläche gegeben. Der heiße Dampf löst Schmutz, Fett, Algen, Moos und andere Verunreinigungen von der Oberfläche und tötet gleichzeitig Bakterien und Mikroorganismen ab. Diese Methode ist besonders umweltfreundlich, da keine chemischen Reinigungsmittel benötigt werden.
  2. Niederdruckreinigung: Die Niederdruckreinigung verwendet milden Wasserdruck und Reinigungsmittel, um Verschmutzungen sanft zu lösen und die Oberfläche zu reinigen. Sie eignet sich ideal für empfindliche Fassaden und historische Gebäude.
  3. Trockenreinigung: Die Trockenreinigung erfolgt ohne Wasser und verwendet spezielle Bürsten oder Reinigungsmittel, um leichte Verschmutzungen und Staub von der Fassade zu entfernen. Diese Methode eignet sich besonders für empfindliche Oberflächen wie Holzverkleidungen oder Putz, die durch den Einsatz von Wasser oder chemischen Reinigungsmitteln beschädigt werden könnten.
  4. Mikrobiologische Reinigung: Diese Methode nutzt biologische Reinigungsmittel, die gezielt auf Algen, Moos und andere Organismen wirken, ohne die Fassade zu schädigen. Durch das Auftragen der Reinigungslösung auf die Fassade werden Mikroorganismen auf natürliche Weise zersetzt. Diese Organismen ernähren sich von den organischen Ablagerungen und bauen sie ab, wodurch die Fassade nach und nach von Schmutz und Algen befreit wird.
  5. Nebelstrahlreinigung: Die Nebelstrahlreinigung verwendet einen feinen Wassernebel und spezielle Reinigungsmittel, um die Fassade schonend zu reinigen und Beschädigungen zu vermeiden. Sie ist besonders effektiv für stark verschmutzte Oberflächen.

Reinigung

5 Dinge, die Sie bei der Fassadenreinigung besser nicht tun sollten

Leider kann bei der Fassadenreinigung auch einiges schiefgehen. Doch keine Sorge! Mit unseren Tipps vermeiden Sie diese fünf häufigen Fehler und Ihrer sauberen Fassade steht nichts mehr im Weg:

  • Verwendung eines Hochdruckreinigers

Durch die Verwendung eines Hochdruckreinigers kann es zu Schäden an empfindlichen Oberflächen kommen und das Risiko des Eindringens von Wasser in das Mauerwerk erhöht werden.

  • Chemische Reinigung ohne Erfahrung

Verzichten Sie auf die chemische Reinigung ohne entsprechende Erfahrung oder Fachkenntnisse, um unerwünschte Schäden an der Fassade zu verhindern.

  • Verwendung aggressiver Reinigungsmittel

Vermeiden Sie den Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln, die die Oberfläche angreifen und das Material beschädigen könnten.

  • Vernachlässigung von Sicherheitsmaßnahmen

Sie sollten bei der Reinigung unbedingt auf entsprechende Sicherheitsmaßnahmen achten und diese umsetzen. So verhindern Sie Unfälle oder Verletzungen.

  • Vernachlässigung der Nachbehandlung

Denken Sie bitte daran, nach der Reinigung eine Versiegelung oder andere Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um die Fassade langfristig vor erneuter Verschmutzung zu schützen.

Sauber & nachhaltig: Umweltfreundliche Fassadenreinigung im Fokus

Bei der Fassadenreinigung ist Nachhaltigkeit unverzichtbar – besonders im Hinblick auf den Schutz der Umwelt. Um Umweltschäden zu vermeiden, ist die Wahl des richtigen Reinigers von großer Bedeutung. In einigen Fällen mag der Einsatz von chlorhaltigen Reinigern unvermeidbar sein.

Die Konzentration sollte aber möglichst niedrig sein und ungefähr bei 2 % liegen. Zudem sollte das aufgefangene Wasser gereinigt werden, um Schadstoffe zu entfernen, bevor es erneut verwendet wird. In Wasserschutzgebieten ist der Einsatz eines professionellen Teams oder umweltfreundlicher Mittel sinnvoll. Nur so erreichen Sie ihr Wunschergebnis und schützen dabei die Umwelt.

Fazit

Die Fassadenreinigung ist ein wichtiger Aspekt der Gebäudepflege und trägt maßgeblich zum Erscheinungsbild und Wert Ihrer Immobilie bei. Die regelmäßige Reinigung der Fassade ist nicht nur ästhetisch wichtig, sondern auch entscheidend für die langfristige Erhaltung der Bausubstanz und die Steigerung der Energieeffizienz eines Gebäudes.

Bei der Fassadenreinigung ist Nachhaltigkeit von großer Bedeutung, um die Umwelt zu schonen und mögliche Schäden zu vermeiden. Die Wahl der richtigen Reinigungsmethode und -mittel ist entscheidend, um eine schonende und effektive Reinigung zu gewährleisten. Umweltfreundliche Methoden wie die Dampfreinigung, mikrobiologische Reinigung und Niederdruckreinigung bieten eine nachhaltige Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln.

Überdies ist es wichtig, bei der Fassadenreinigung bestimmte Fehler zu vermeiden, wie die Verwendung eines Hochdruckreinigers oder aggressiver Reinigungsmittel. Sicherheitsmaßnahmen sollten Sie stets beachten und eine angemessene Nachbehandlung durchführen, um die Fassade langfristig zu schützen.

Abschließend gilt – mit den richtigen Methoden und Tipps bleibt Ihre Fassade sauber, gepflegt und strahlt dauerhaft in neuem Glanz.

About Redaktion

Check Also

Umzug nach Hamburg

Umzugshelfer in Hamburg finden: So geht’s

Wenn Sie vor der gewaltigen Aufgabe stehen, in Hamburg umzuziehen, sind Sie nicht allein. Ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert