Home / Haus & Garten / Welche Wandfarben sind in 2023 im Trend?

Welche Wandfarben sind in 2023 im Trend?

Wer sich einen frischen Anstrich für sein Zuhause wünscht, beginnt mit seiner Suche nach Ideen und Trends meist im Internet.

Neben Social Media bieten häufig Artikel wie dieser Inspiration. Aus diesem Grund soll es nachfolgend um die WandfarbenTrends 2023 gehen. Soviel vorweg: natürliche, lebendige und ruhige Farben erfreuen sich großer Popularität.

Mit frischen Farben richtig wohlfühlen

Die Ereignisse der letzten Jahre haben für viele Menschen große Veränderungen gebracht. Nicht nur haben viele Nachwuchs bekommen, sondern auch die Entwicklungen am Arbeitsmarkt haben dafür gesorgt, dass viele Haushalte ein Homeoffice eingerichtet haben. Die richtigen Wandfarben sind dabei natürlich wichtig. Schließlich geht es darum sich wohlzufühlen, ganz gleich, in welchem Raum man sich befindet. Auf Basis dieser Einflüsse definieren sich die Wandfarbentrends für 2023. Jetzt gilt es sich also inspirieren zu lassen und im Anschluss kann ein Malerbetrieb in der Nähe mit der Umsetzung beauftragt werden.

Wandfarbe

Warme Rottöne spenden Behaglichkeit

Seit rund zwei Jahren ist in vielen Artikeln rund um die Wand- und Raumgestaltung vom „Cocooning-Effekt“ zu lesen. Unter diesem Begriff bezeichnet man das Bedürfnis, sich sein Zuhause nach dem Vorbild eines Kokons einzurichten. Die eigenen vier Wände sollen also zu einem sicheren und warmen Rückzugsort gemacht werden. Hervorragend dafür gedacht ist der erste Wandfarben-Trend für 2023: warme Rot- und Sandtöne. Sie verleihen einem Raum eine kuschelige Atmosphäre. Das gilt besonders in Räumen mit vielen Holzmöbeln.

Sanftes Blau und Beige bietet Ruhe und Ausgeglichenheit

Das eigene Zuhause ist für viele nicht nur ein Rückzugsort zum Energie tanken. Es steht vielmehr für einen Ort der Ruhe und inneren Balance. Das gilt vor allen Dingen für all diejenigen, die aufgrund ihres Berufs nur wenige Stunden in den eigenen vier Wänden verbringen. Sanfte Blau- und Beigetöne sorgen für einen Ort der Ausgeglichenheit. Die positiven Nuancen dieser Farbgruppen helfen beim Entspannen, ähnlich wie der blaue Himmel an einem sonnigen Tag. Kombinieren lassen sich die Wandfarben für 2023 mit dunkleren Accessoires derselben Farbe, für etwas Abwechslung im Gesamtbild.

Pastellfarben versprühen Leichtigkeit und Positivität

Die absolute Trendfarbe für 2023 ist »Lavender«. Dieses helle Lila ergänzt die Trendfarbe »Apricot« aus dem vergangenen Jahr nahtlos. Pastellfarben haben schon seit Anbeginn der Menschheit einen beruhigenden Effekt auf uns Menschen. Kein Wunder also, dass zahlreiche Kulturen vergangener Jahrhunderte diese für die Heimgestaltung verwendet haben. Natürliches Honiggelb sowie angenehmes Vanille können verspielt miteinander kombiniert werden. Für etwas Frische könnten zudem einige Elemente in Orange oder Grün sorgen, sei es in Form von einem Teppich, Zimmerpflanzen oder dekorativen Sofakissen.

Fazit: Natürlichkeit, Ruhe und Vertrautheit

In 2023 dreht sich in puncto Wandgestaltung alles um Klarheit, Natürlichkeit und Positivität. Sowohl die gemütlichen roten Nuancen als auch die sanften Blau- und Pastelltöne stehen für diese Attribute. Zudem können sie alle hervorragend mit helleren bzw. dunkleren Elementen kombiniert werden, wodurch für alle Zimmer das richtige dabei sein sollte. Und mit einem erfahrenen Maler ist die Umsetzung eines frischen Ambientes in einer diesen Farben in wenigen Tagen perfekt.

About Redaktion

Check Also

Gartenhaus

Gartenhaus ohne Genehmigung: Was ist erlaubt?

Gartenhaus, Schmuckstück oder gesetzliche Grauzone? Viele Menschen stehen vor der Frage, ob sie ein Gartenhaus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.