Home / Haus & Garten / Das Zuhause verschönern: Tipps zur Modernisierung und Renovierung

Das Zuhause verschönern: Tipps zur Modernisierung und Renovierung

Für viele Menschen kommt einmal der Tag an dem festgestellt wird, dass man sein Zuhause ab-gewohnt, langweilig oder irgendwie altmodisch empfindet. Also muss eine Veränderung her! Natürlich gibt es viele Gründe dafür, warum man in einer Wohnung, in einem Haus und/oder Garten etwas verändern möchte. Manche gehen dann freudig und motiviert an die Arbeit und andere befürchten hohen Aufwand, viel Arbeit und unter Umständen kein positives Resultat. Dabei kann das Renovieren recht einfach sein. Es gibt einige Anregungen fürs Renovieren von verschiedenen Räumen im Haus und in der Wohnung.

Renovieren, Sanieren oder Modernisieren?

Wer eine Renovierung planen möchte, der sollte zunächst überlegen, welche konkreten Vorstellungen es bereits gibt. Dabei ist es hilfreich zu wissen, welche Unterschiede es zwischen einer Renovierung, Sanierung sowie einer Modernisierung gibt. Im Anschluss kann man dann schöne Ideen entwickeln und umsetzen.

Die Renovierung

Von einer Renovierung spricht man, wenn man mögliche Nutzungsschäden in Wohnräumen beseitigen will. Das kann sich dann beispielsweise um neue Tapeten oder einen neuen Farbanstrich handel oder den Anstrich von Heizkörpern sowie das Beseitigen von Defekten. Auch das Verlegen von neuen Bodenbelägen oder kleinere Arbeiten im Bad sowie Küche können dazugehören.

Die Modernisierung

Bei einer Modernisierung geht es um die Aufwertung von Wohnräumen. Es kann sich dabei um eine optische oder auch materielle Aufwertung handeln. Man kann beispielsweise neuen Bodenbelag verlegen und Fliesen im Bad oder in der Küche oder Armaturen im Bad austauschen.

Die Sanierung

Man spricht von einer Sanierung, wenn es um baulich-technische Arbeiten geht, die die Substanz betreffen können. Es kann sich dann beispielsweise um die Sanierung eines Dachs handeln, das Ersetzen der Dämmung oder der Austausch von Balken im Dachstuhl. Im Rahmen einer Sanierung werden auch Strom- und Wasserleitungen ausgetauscht und/oder erneuert.

Renovierung

Mögliche Veränderungen im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer dient zur Entspannung, zur Erholung und ist oft ein Ort, an dem Gäste empfangen werden. Überwiegend wird hier auch die meiste Zeit verbracht. Als Mittelpunkt des Wohnens sollte dieser Raum natürlich dem individuellen Geschmack entsprechen und vor allem die Gemütlichkeit und den Stil ausstrahlen, die/den man sich wünscht. Viel kann man mit einem neuen Bodenbelag erreichen. Edel, schön und besonders ist sicherlich Bambusparkett, wie man ihn beispielsweise unter bambus-parkett.de finden kann. Dieser außergewöhnliche Bodenbelag liegt im Trend, bietet viele Vorteile und kann selbst verlegt werden.

Wenn die grundsätzliche Atmosphäre des Wohnzimmers verändert werden soll, kann dazu ein neues Farbkonzept erarbeitet werden. Hier macht man sich dann Gedanken darüber, welche Grundfarben im Wohnzimmer vorherrschen sollen, und welche Art von Tapeten man verwenden will.

Veränderungen im Garten und/oder Eingangsbereich

Wer einen Garten mit Eingangsbereich besitzt, der kann natürlich auch dort Veränderungen vornehmen. Beete kann man schön abgrenzen und ordentlich einfassen, indem man Rasenkantensteine dafür verwendet, welche man in unterschiedlichen Ausführungen bekommen kann.

Dazu kann ein schönes Gartentor das Gesamtbild im Garten beeinflussen sowie einen gewissen Schutz bieten. Gartentore erhält man in vielen verschiedenen Stilen, von traditionell bis modern. Das Tor soltle zum Gesamtbild des Gartens oder Grundstücks passen und auch die Höhe eines Zauns muss dabei berücksichtigt werden.

Küche und Bad renovieren

Die Küche zu renovieren kann recht aufwendig sein. Man sollte hier vorher genau überlegen, wie man sich die zukünftige Küche vorstellt. Wenn man beispielsweise den Fliesenspiegel verändern möchte, kann das flott zu einer kompletten Modernisierung führen. Fliesen kann man aber auch lassen und trotzdem optisch modernisieren, indem man sogenannte Fliesenaufkleber nutzt. Diese können einen individuellen Look ermöglichen und sind für jeden Geldbeutel erschwinglich.

Im Bad sind im Grunde genommen die gleichen Überlegungen zu tätigen.

Wie man beim Renovieren vorgehen sollte

Eine gute Planung wird auch eine gute Durchführung der Arbeiten ermöglichen. Folgende Reihenfolge von Handlungen ist empfehlenswert:

  1. Ausmisten, indem man alles aussortiert, was nicht mehr benötigt wird.
  2. Einkaufen aller Materialien, die man für die Renovierung benötigt.
  3. Ausräumen der Bereiche, wo man den Platz für die Renovierung benötigt. Böden können abgedeckt und Steckdosenblenden sowie Lichtschalter ebenfalls entfernt werden.
  4. Abkleben der empfindlichen Stellen, wenn nur eine neue Wand- und Deckenfarbe aufgetragen werden soll.
  5. Abreißen alter Tapeten, wenn nicht nur Malerarbeiten stattfinden, sondern auch tapeziert wird. Fußleisten sollten ebenfalls entfernt werden.
  6. Ausbessern von Dübellöcher, sowie Schäden im Putz, bevor die neue Tapete oder Farbe angebracht wird.
  7. Abschleifen von Fensterrahmen oder Böden, wenn das in der Renovierung enthalten ist. Vielleicht muss der Boden auch mit Estrich begradigt werden.
  8. Nach dem Abschleifen können die Decke, Fenster sowie Wände bearbeitet werden. Dabei muss man ausreichend Zeit zum Trocknen einplanen. Wenn ein neuer Bodenbelag geplant ist, wird dieser dann verlegt.
  9. Anbringen der Lichtschalterblenden, Steckdosen, Lampen und Fußleisten wenn alles gut getrocknet ist.
  10. Einräumen aller Einrichtungsgegenstände, wenn die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind.

About Redaktion

Check Also

Büro Pflanze

Diese Pflanzen sollten in keinem Büro fehlen

Die meisten Menschen verbringen bis zu 40 Stunden pro Woche im Büro. Da ist es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.