Home / Haus & Garten / Kreative Wand- und Bodengestaltung mit Fliesen

Kreative Wand- und Bodengestaltung mit Fliesen

Fliesen werden seit Jahrtausenden als Dekorationselemente verwendet. Das bekannteste Beispiel dafür ist das weltberühmte Ischtar-Tor aus dem antiken Babylon, das im Vorderasiatischen Museum in Berlin bewundert werden kann. Auch in jüngerer Zeit werden Wandfliesen zur Verzierung eingesetzt. Beispiele dafür sind die „Azulejos“, Wandfliesen, mit denen viele Häuser in Lissabon geschmückt sind.

Welche Möglichkeiten zur Gestaltung gibt es?

Wenn in der Wohnung Fliesen als Wandfliesen oder Fußbodenverkleidung benutzt werden, geschieht das meistens aus praktischen Gründen:

  • Fliesen sind langlebig
  • Sie erfordern kaum Wartung und Pflege
  • Sie vertragen Feuchtigkeit gut
  • Fliesen sind lebensmittelecht und hygienisch unbedenklich

Leider wird das Potential von Fliesen als Stilelement noch zu oft verkannt. Das Ergebnis sind langweilige Flächen aus einem Karomuster in den Einheitsfarben Weiß oder Braun bzw. Terrakotta. Es geht jedoch auch anders. Fliesen können als echte Gestaltungselemente dienen und den Raum beleben.

Dekorfliesen

Die Fliesen haben dasselbe Format wie normale Fliesen. Sie sind mit einem Muster (Dekor) versehen und bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Längst sind nicht nur Blümchen im Angebot. Kunden können aus einer Vielzahl von Motiven wählen. Damit eine geflieste Fläche nicht monoton wirkt, kann sie mit Dekorfliesen aufgelockert werden, die in regelmäßigen Abständen oder unregelmäßig eingesetzt werden. Wände oder Fußböden können auch komplett mit Dekorfliesen gestaltet werden. Als Dekorfliesen können auch farbige Fliesen verwendet werden, die unregelmäßig verlegt werden.

Verlegemuster

Noch immer werden Fliesen im klassischen Kreuzfugen-Verband verlegt, der das bekannte und langweilige Karomuster bildet. Durch die Verwendung von Querfliesen, auch Rechteckfliesen genannt, kann das Muster aufgelockert werden. In Verbindung mit Dekorfliesen entstehen viele interessante Gestaltungsmöglichkeiten.

Fliesen Trends 2020

Formatmix

Abwechslung lässt sich auch durch die Verwendung unterschiedlicher Formate bei der Gestaltung der Wand oder des Fußbodens erzielen. Beispielsweise können Quadrat- und Querfliesen gemischt werden oder auch Quadratfliesen unterschiedlicher Größe verlegt werden. Dadurch entsteht erst gar kein langweiliges Karomuster. Die Wirkung kann noch verstärkt werden, indem für die im Format abweichenden Fliesen Dekorfliesen oder farbige Fliesen gewählt werden, die in unregelmäßigen Abständen eingefügt werden. Für das Bad können beispielsweise Akzente mit blauen, für die Küche mit grünen oder gelben und für den Fußboden mit schwarzen oder roten Fliesen gesetzt werden.

Großfliesen

Noch heute werden Räume vielfach nach der Regel gefliest: „Kleine Räume, kleine Fliesen, große Räume, große Fliesen.“ Das ist jedoch längst überholt. Auch in kleinen Räumen wirken Fliesen in Übergröße sehr dekorativ. Im Handel gibt es Fliesen mit Kantenlängen von 60 – 120 cm. Großfliesen schaffen optische Klarheit und eine wohnliche Atmosphäre. Sie wirken beispielsweise sehr gut als Fußbodenfliesen. Die Wirkung kann noch durch einen Formatmix oder Dekorfliesen verstärkt werden.

Die Fugen

Ihre Wirkung als Gestaltungselement bei einem Verlegemuster wird häufig unterschätzt. Werden die Fugen in einer Farbe gestaltet, die zu den Fliesen passt, wird die Harmonie und einheitliche Gestaltung des Verbands betont. Der Effekt fällt noch stärker aus, wenn die Fugen schmaler als normal angelegt werden.
Auch das Gegenteil eignet sich als Gestaltungselement: große Fliesen in Kontrastfarbe. Das betont das Verlegemuster und das Format der Fliesen. Die geflieste Fläche wirkt lebendiger. Allerdings ist es auch möglich, dass sie dadurch zu unruhig wirkt.

Tipps zur Gestaltung

Der Fliesenplaner

Einmal verlegt, sind an einem Verlegemuster Veränderungen nur schwer oder gar nicht mehr möglich. Mit einem Fliesenplaner können am PC verschiedene Dekors und Verlegemuster virtuell ausprobiert werden. Die Programme stellen die zu gestaltende Fläche nach. Darauf können dann verschiedene Muster und Formate getestet werden. Sozusagen als Nebeneffekt zeigt der Fliesenplaner auch an, wie viele Fliesen für die jeweilige Option benötigt werden.

Weniger ist oft mehr

Damit Fliesen dekorativ wirken, ist bei der Gestaltung Fingerspitzengefühl notwendig. Während Flächen, die in einheitlicher Farbe und Format gefliest sind, eintönig wirken, können zu viele Dekorationselemente den gegenteiligen Effekt bewirken und die Wand oder den Fußboden zu unruhig wirken lassen. In der Regel ist es besser, nur wenige Highlights zu setzen. Dadurch wird die dekorative Wirkung der Fliesen verstärkt, insbesondere wenn die Anordnung der Akzente keinem bestimmten Muster folgt.

Fliesen im Fachhandel kaufen

Die meisten Verbraucher bevorzugen es, ihre Fliesen in namhaften Onlineshops zu bestellen. Dort gibt es die größte Auswahl, günstige Preise und eine fachkundige Beratung. Ausführliche Produktbeschreibungen und Ratgeber informieren darüber, welche Fliesen auf welchem Untergrund verlegt werden können. Darüber hinaus gibt es alle notwendigen Werkzeuge und Materialien zur Verarbeitung sowie ein umfangreiches Sortiment an Zubehör. Das alles wird dem Kunden frei Haus geliefert.

Fazit

Die Wirkung von Fliesen als Gestaltungselement wird oft zu wenig berücksichtigt. Mit Dekorfliesen, ungewöhnlichen Verlegemustern oder Querfliesen kann aus der eintönig weiß gefliesten Wand im Bad oder in der Küche ein echter Blickfang werden. Selbst im Wohnzimmer oder an einer Außenfassade können Fliesen als Gestaltungselemente verwendet werden, wie Beispiele aus Südeuropa zeigen. Mit wenig Geld und viel Kreativität lassen sich wunderschöne Muster gestalten.

About Lena

Check Also

Marder auf Dachboden

Marder auf dem Dachboden – So werden Sie den ungebetenen Gast schnell wieder los!

Wenn sich ein Marder auf dem Dach des Hauses breit macht, dann kann dies zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.