Home / Grundstückspflege / Grundstücksreinigung und Grünanlagenpflege – Ein wichtiges Duo

Grundstücksreinigung und Grünanlagenpflege – Ein wichtiges Duo

Repräsentative Unternehmenssitze mit großem Grundstück und Grünflächen sind keine Seltenheit. Doch um wirklich Besucher beeindrucken zu können, muss die Außenanlage eines Unternehmensgebäudes auch sauber und gepflegt sein. Dazu haben Unternehmen die Möglichkeit, einen Hausmeisterdienst oder ein Unternehmen aus der Gebäudereinigung zu beauftragen. Doch was ist in diesen Dienstleistungen eigentlich alles so enthalten?

Der viel besagte erste Eindruck

Nicht nur Unternehmenssitze, auch Supermärkte, Wohnanlagen, öffentliche kommunale Gebäude oder Gewerbebetriebe haben Besucher. Damit die Besucher nicht sofort wieder umkehren, sollte das Grundstück, Wege, Zufahrten und Parkplätze immer gereinigt sein. Zusätzlich sollte die Grünanlage, sofern vorhanden, in einem gepflegten Zustand erscheinen. Nur so kann man schon beim ersten Eindruck punkten und Besucher werden sich wohler fühlen, was sich durchaus auch auf die geschäftliche Verbindung niederschlagen kann.

Und auch Mitarbeiter werden aufgrund der Wohlfühlatmosphäre effektiver arbeiten können. Gerade, wenn man sich wohlfühlt, gehen einige Arbeiten leichter von der Hand. Legt man Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild, sollte man sich überlegen, ob man für die Grundstücksreinigung und Gartenpflege ein Unternehmen beauftragt oder die Tätigkeiten von eigenem Personal ausführen lässt. Nachteil dabei ist, dass die Personalkosten im Vergleich zur Fremdvergabe um einiges höher liegen können.

Grundstückspflege

Was beinhaltet die Grundstückreinigung?

Je nach Dienstleistungsangebot des jeweiligen Unternehmens in der Gebäudereinigung beinhaltet die Grundstücksreinigung, das Reinigen von Zufahrten, Wegen, Parkplätzen, Ladezonen und sämtlicher befestigter und unbefestigter Flächen. Kurzum wird alles rund um die privaten oder gewerblichen Grundstücksflächen gereinigt. Für diese Tätigkeiten mit einem Dienstleister zusammenzuarbeiten, ist sinnvoll, denn muss die komplette Grundstücksfläche täglich mit dem Besen gefegt werden, ist das enorm viel Arbeit. Mit einer Kehrmaschine, wie sie zumeist von Gebäudereinigern benutzt wird, geht dies bedeutend schneller und ist letztlich effizienter.

Zusätzlich können, je nach Dienstleister, auch Kleinreparaturen beauftragt werden. So beispielsweise das Auswechseln von Leuchtmitteln bei Lampen, die die Wege des Grundstücks ausleuchten. Oder das Schmieren von Toren, wenn diese schwergängig sind oder quietschen. Wenn es sich bei Wegen und Zufahrten um gepflasterte Flächen handelt, kann zudem mit dem Dienstleister eine Pflastersteinreinigung vereinbart werden, die hin und wieder nötig ist, um das Ausrutschen auf dem Pflaster zu verhindern.

Was beinhaltet die Gartenpflege bzw. Grünanlagenpflege?

Egal ob privat oder gewerblich, ein Garten oder eine Grünanlage macht das ganze Jahr über Arbeit. Beginnend mit dem einfachen Rasen mähen oder dem Schneiden der Hecke, über die Entsorgung von Rasen- und Heckschnitt sowie Laub, bis hin zu außergewöhnlichen Techniken zur Beschneidung von Hecken, Büschen oder Bäumen. Es ist also durchaus hilfreich, sich für die Gartenarbeit einen Dienstleister hinzuzuholen, der vor allem auch die Grünanlagen von Unternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen regelmäßig in Ordnung hält. Gepflegte Grün-, Garten- und Parkanlagen lassen jede Umgebung um einiges attraktiver und einladender wirken.

Im Idealfall findet man also einen Dienstleister, der sowohl die Grundstückspflege als auch die Pflege der Garten- bzw. Grünanlage übernehmen kann. Und wenn es ganz perfekt sein soll, kann das ausgewählte Dienstleistungsunternehmen auch eine Neugestaltung von Grünflächen übernehmen. Auf diese Weise kann man als Unternehmer eine Erholungsoase für Kunden und Mitarbeiter schaffen lassen und man macht die Außenanlage zum Aushängeschild der eigenen Firma.

About Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.