Home / Garten / Ehering im Garten verloren – Was nun?

Ehering im Garten verloren – Was nun?

Es geht schneller, als man denkt und es gibt kaum etwas Schlimmeres, als wenn man auf die Hand blickt und der Ehering plötzlich weg ist. Habe ich ihn verloren? Wo ist er hin und was soll ich tun, wenn ich ihn nicht finde? Im ersten Moment schießen tausend Fragen durch den Kopf und deshalb ist es wichtig, erst einmal ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu geraten. So kann man viel besser eine sinnvolle Suchaktion starten. Aber wo fängt man an? Der folgende Artikel gibt Tipps dazu.

Ruhig bleiben und Tag im Garten rekonstruieren

Der Ehering ist nicht nur wertvoll, sondern es hängen auch viele Erinnerungen daran. Er hat sozusagen ideellen Wert. Aber ein Ehering verschwindet bereits unter ein paar Laubblätter oder in einem Rasen, der ein paar Zentimeter zu hoch ist. Für das freie Auge ist er dann kaum erkennbar. Jetzt ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und durchzuatmen. Wenn man den Tag Revue passieren lässt, kann das hilfreich sein. Wo hat man den Ring zuletzt wahrgenommen? Was hat man genau im Garten gemacht? Als erstes sollten die Gartenhandschuhe, der Laubhaufen, sowie der Kompost und die Regentonne vorsichtig mit den Händen durchsucht werden. Man sollte sich Fragen stellen wie zum Beispiel: „Was könnte für das Verschwinden verantwortlich gewesen sein?“ Das grenzt den Suchbereich im Garten ein. Tätigkeiten wie Rindenmulch verteilen, Kaminholz stapeln oder Blumen einzupflanzen gehören zu den klassischen Orten, wo man den Ring verlieren kann. Zwei Augenpaare sehen mehr als eines, deshalb kann man bei der Suche auch Familie und Freunde zuziehen, denn dann muss man den Garten nicht alleine durchsuchen.

Garten Ehering verloren

Noch kein Erfolg? Suche mit einem Metalldetektor weiterführen

Sollte die Suche noch keinen Erfolg gebracht haben, ist es trotzdem wichtig, ruhig zu bleiben. Der Ehering lässt sich auch mithilfe eines Metalldetektors finden. Grundsätzlich lassen sich Metalldetektoren recht einfach bedienen. Gängige Geräte sind robust und einfach zu bedienen. Die Suche mithilfe eines solchen Gerätes braucht zwar oft etwas Erfahrung, aber auch Einsteiger können es schaffen mit dem Gerät umzugehen. Die größte Herausforderung ist meist das Suchgebiet, denn handelt es sich um ein großes Haus mit Garten, kann es lange dauern, die Fläche mit einem Detektor abzusuchen. Wenn das Grundstück zudem noch vermüllt ist, dann springt der Detektor auf alle möglichen metallischen Gegenstände an wie beispielsweise Cent-Münzen, Schrauben, Kronkorken oder Alufolie. Um sich wirklich auf den Ring zu konzentrieren, lassen sich die Geräte aber auch programmieren, sodass es nicht mehr auf diesen Müll anspringt. Zudem lassen sich viele Metalldetektoren auf ein bestimmtes Material oder Metall sensibilisieren. Hilfreich kann auch der Ring des Partners sein, vor allem wenn er mit dem verlorenen Exemplar identisch ist.

Hilfe vom Profi

Wie bereits erwähnt, ist der Umgang mit einem Metalldetektor nicht so einfach, vor allem für Anfänger. Wenn die Ergebnisse ausbleiben, kann man auch Profis mit der Suche von verlorenen Eheringen oder anderen Schmuck beauftragen. Diese haben ein umfangreiches Wissen und langjährige Erfahrung. Natürlich können sie auch mit den Metalldetektoren korrekt umgehen. Metall ist nämlich nicht gleich Metall. Um Ringe aus Platin, Palladium oder Titan zu finden, ist Fachwissen nötig, da die richtigen Einstellungen beim Detektor vorgenommen werden müssen. Gibt es im Umfeld des Gartens auch EMFs (elektromagnetische Felder), dann wird die Suche erschwert. Der Profi rät dazu, dass wenn der Ring verloren wurde, erst einmal keine weiteren Arbeiten im Garten zu verrichten und alles so lassen, wie es ist.

About Redaktion

Check Also

Bunter Garten

Dem Garten Farbe verleihen: 4 Tipps

In der heutigen Zeit ist ein bunter Garten fast schon etwas Besonderes. Die meisten Gärten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.